top of page
  • AutorenbildJohann

Sprengstoffanschlag in der Ostsee


Story einer Geheimoperation

Als ich den ARD-Beitrag bezüglich der neuen Hinweise zur Nord Stream 2-Sprengung hörte

konnte ich erstmal nicht glauben, was uns die Medien hier wieder präsentieren. Zunächst aber ist für mich die Tatsache, dass nach einigen Monaten des Schweigens, nun doch das Thema wieder aufgegriffen wird und endlich Hinweise auftauchen, dass Russland doch nicht mehr als einziger in Verdacht steht. Doch wenn wir uns den ARD-Beitrag anhören, ergeben sich doch viele Ungereimtheiten.


Beitrag der ARD Zusammengefasst

Deutsche Ermittlungsbehörden haben demnach bei der Aufklärung der Anschläge einen Durchbruch erzielt. Nach ARD-Informationen gibt es zwar keine Beweise wer die Zerstörung veranlasst hat - doch die Spuren führen in die Ukraine.

Nach einer gemeinsamen Recherche des ARD-Hauptstadtstudios, und der ARD-Politikmagazine "Kontraste", und der "ZEIT" konnte nun rekonstruiert werden, wie der Sprengstoffanschlag vorbereitet wurde.

Konkret sei es den Ermittlern gelungen, das Boot zu identifizieren, das für die Geheimoperation verwendet wurde. Es handelt sich um eine Jacht, die eine Firma mit Sitz in Polen, die zwei Ukrainern gehört, angemietet wurde. Die Geheimoperation wurde angeblich von einem Team bestehend aus fünf Männer und einer Ärztin durchgeführt.

Da die Spuren in die Ukraine führen erfolgte von der ukrainischen Regierung prompt ein Dementia, sie habe mit dem Anschlag nichts zu tun, natürlich nicht.


Tja, endlich wissen wir, die USA und die ukrainische Regierung haben nichts mit diesem Terroranschlag zu tun. Es waren irgendwelche ukrainische Privatperson mit gefälschten Ausweisen. Wer diese 6 Personen sind, werden die Ermittler sicherlich nicht herausfinden, so meine Vorhersage. Wahrscheinlich sind diese Sechs schon gestorben, und damit ist der Fall abgeschlossen.

Auf Nachfrage der Tagesschau an den ARD-Terroristenexperten Holger Schmidt erklärte dieser, die Ermittler hätten nun ein klares Bild davon wie dieser Anschlag abgelaufen ist.


Erstaunlich wie die Ermittler des Rechercheteams der Tagesschau anhand dieser mageren Beweislage zu einem klaren Bild gelangen. Der größte politische Skandal dieses Jahrzehnts scheint also gelöst und endlich können wir zur Tagesordnung übergehen.

Glaubt ihr von der ARD wirklich, dass wir die Bevölkerung, euch diesen Unsinn abnehmen und als erledigt ansehen? Monatelang habt ihr uns immer und immer wieder erklärt - so ein komplexer Terroranschlag sei nur mit professioneller militärischer Planung und einer Spezialtechnik möglich, und nur Russland komme deshalb als Täter in Frage -, und jetzt sagt ihr uns sechs ukrainische Privatpersonen mit einem Segelboot hätten wahrscheinlich diesen Anschlag verübt, und dazu noch in einem Gebiet, wo es von militärischer Nato-Präsenz quasi nur so wimmelt? Und diese sechs professionellen Personen hätten nicht einmal ihre Spuren beseitigt -also doch blutige Anfänger und nicht einmal Profis? Haltet ihr uns für doof oder was.


Allein die Tauchausrüstung für so ein umfangreiches Unternehmen wäre auffällig gewesen und hätte vermutlich zu Nachfragen geführt. Weiterhin hätte ein Lieferwagen sowie das Segelboot nicht gereicht, um die Mengen an Sprengstoff zu transportieren. Fachleute haben darüber referiert und nach deren Berechnungen handelt es sich um mehrere hundert Kilo militärischen Sprengstoff - pro Sprengung!

Und während einer NATO- Übung auf der Ostsee skipperte zwischen den deutschen und schwedischen Gewässern dieses Segelboot beladen mit Sprengstoff umher? Es wird immer verrückter, je länger man darüber nachdenkt!


Und dann kommt diese Erfolgsmeldung der Ermittlungsbehörden ausgerechnet zwei Tage nach dem Bundeskanzler Scholz von seiner plötzlichen und geheimen Amerika Reise zurückkommt, wo er mit dem US-Präsident Biden, zufällig auch noch ohne Personal und Journalisten ein konspiratives Gespräche führte?


Ich sage euch mal, was ich von der ganzen Sache halte. Ich glaube, dass diese neuen Erkenntnisse des Recherche-Teams der ARD vollkommener Unsinn ist und in Absprache mit den USA jetzt versucht wird, irgendwelche falschen Fährten zu legen, um davon abzulenken dass die USA für diesen Anschlag verantwortlich sind.


Vor einigen Wochen veröffentlichte der renommierte Journalist Seymour Hersh

einen ausführlichen Bericht darüber, wie die USA die Nord-Stream gesprengt haben, und Seymour Hersh ist nicht irgendein Journalist sondern weltweit anerkannt und ausgezeichnet.


Und das musst du dir jetzt mal auf der Zunge zergehen, der renommierte Journalist

Seymour Hersh legt jetzt Beweise für die Nord-Stream-Sprengung durch die USA vor, und auf einmal tauchen aus heiterem Himmel, nach Monaten des Schweigens unserer Regierung, plötzlich angebliche Beweise auf? Also, diese Story ist Hollywood reif, oder besser gesagt, Hollywood könnte bessere Drehbücher schreiben.


Tja, und unser Bundeskanzler Scholz muss in dieser ganzen schmieren Komödie mitspielen, ob er will oder nicht. Völlig spontan und unter größter Geheimhaltung wurde unser Kanzler in die USA zitiert wo er offenbar darüber eingeweiht wurde das jetzt, nachdem Seymour Hersh seinen Bericht öffentlich gemacht hat, die Hütte brennt und man schnellstmöglich einen Alibi-Schuldigen braucht.


Ein weiteres Mal zeigt sich das Kanzler Scholz von den USA gekauft und als reine Marionette. Hier noch einmal das Video wo deutlich zu sehen ist, wie Kanzler Scholz neben Biden steht und keine Mine verzieht, als dieser drohte, die USA werde die Ostsee-Pipeline zerstören, wen Russland die Ukraine angreift. Schaut euch das Gesicht von Kanzler Scholz an, wie er direkt neben Biden stehend keinen Mine verzieht.


An dieser Stelle hätte jedes Staatsoberhaupt öffentlich vehement Widerspruch eingelegt und gefragt, - hallo was ist denn mit hier los. Es ist bezeichnend, dass erst eine US-Journalisten etwas genauer nachfragt, wie das den gemeint ist, aber unser Kanzler schweigt.

Wieso protestiert Scholz nicht? Es wäre seine Pflicht sich gegen diesen Angriff auf unsere Infrastruktur zu wehren.

Aber nicht nur Deutschland, auch die EU steht unter dem Einfluss der USA. Biden überraschend in Polen, Biden überraschend in der Ukraine und Scholz überraschend in den USA, was braucht noch, um dieses Szenario zu hinterfragen?


Zusammenfassung


Man kann und darf nicht alles glauben, was die Medien berichten, besonders die öffentlichen Medien, aber natürlich auch den alternativen Medien. Doch es ist zu befürchten das die Mehrheit der Deutschen glaubt, was sie im Fernsehen oder in der Zeitung lesen und hören.

Die Medien werden diese Storry so oft wiederholen, bis die Bevölkerung sie als Wahrheit akzeptiert. Und genau das ist der Grund warum die Medien diesen abenteuerlichen Bericht ständig wiederholen, aber den Bericht von Seymour Hersh nicht nur totschweigen, sondern auch noch als unglaubwürdig diffamieren.

Doch was mich am meisten ärgert, dass uns die öffentlichen Medien für so dumm halten, und uns diesen Nonsens auftischen. Sollte Scholz seine Zustimmung zu der Sprengung gegeben haben, dann fällt ihm das irgendwann auf die Füße, dann ist ein Rücktritt unausweichlich. Aber mit einem Rücktritt wäre es nicht getan. Er und sein ganzes Kabinett müsste sich vor einem Gericht wegen „Hochverrat“ verantworten, aber wie es aussieht, wird es schwer sein ein Gericht zu finden, das nicht von politisch gesteuerten Juristen durchsetzt ist.

Aber wahrscheinlich wird er damit auch durchkommen sich an nichts erinnern zu können.






75 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


EternelyTruth
EternelyTruth
Mar 19, 2023

Wiedermal ein Narrativ für Narren... Die Coverstory im Rahmen einer Verschwörung, gemeinhin allerdings unter "Verschwörungstheorie" eingeordnet.


Allein das Gewicht des erforderlichen Sprengstoffs lässt die Sache recht unwahrscheinlich werden.. Dann das Problem des Tauchvorgangs. Bei der Tiefe können da nicht Taucher einfach mal mit Pressluftflaschen in die Tiefe und dann wieder hoch. Da sind aufwändige Dekompensationskammern erforderlich, die kaum mit dieser kleinen Yacht hätten mitgeführt werden können.


Und dann der Witz mit den Pässen.... Anständige Verbrecher lassen natürlich ihre Visitenkarten zurück, ist ja klar! War ja bei 911 auch so. Alles pulveresiert, als ab r der Bürgermeister Silverstein von New York über den Schutt lief ist er über den Pass eines der Attentäter gestolpert! Und ach ja, der Amri hat ja…


Like
bottom of page