top of page

Können die geschwärzten RKI – Dokumente zur Aufklärung Corona-Maßnahmen beitragen?




Die harten Corona-Maßnahmen aus Berlin und Stuttgart haben bei vielen Menschen das Vertrauen in die Politik und den Staat erschüttert. Viele waren nicht einverstanden mit Maskenpflicht, Ausgangssperren und Besuchsverboten etwa in Altenheimen. Einige fordern jetzt eine politische und gesellschaftliche Aufarbeitung der Pandemie. Wiederum andere hängen bis heute Verschwörungstheorien an und gehen auch nach der Pandemie auf die Straße - wie etwa in Crailsheim.

Können die geschwärzten RKI – Dokumente zur Aufklärung Pandemie-Maßnahmen beitragen?


Die Zeit der Corona-Aufarbeitung nimmt in den Medien langsam Fahrt auf.  Auch der Spiegel ist entschlossen sich mit dem Thema Aufarbeitung zu befassen und hat einen Artikel zur Aufarbeitung der Coronamaßnahmen herausgebracht.


Mit diesem Artikel möchte ich mich befassen, es geht also genauer gesagt um eine die Aufarbeitung der Aufarbeitung.

93 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 Comments


Ich ergänze mal meinen Kommentar zu dem guten aufklärerischen Film und Beitrag von Johan.

Was mit der weltweiten Corona-"Pandemie" und der Bekämpfung mit nicht ausreichend getestetem Impfstoff anbelangt, wurde es ja auch schon in Frageform angeschnitten "Wird es eine Aufarbeitung geben und wird sie etwas bringen...."


Wie namhafte Leute mit vielen Fakten dargelegt haben, war es ein lügenhaftes weltweittes Verbrechen, ein "Staatsverbrechen", wie auch der Mediziner Dr. Gunter Frank in seinem gleichnamigen Buch dargelegt hat. Selbst in dem was nicht geschwärzt wurde, wird das ersichtlich, daß die BRD- und andere Regierungen nicht Evidenz-basiert schlimme Maßnamen ergriffen haben mit schlimmen Folgen. Die Aktion "Warp-Speed". Man müsse unbedingt zum "Schutz" (In Wirklichkeit Schaden) der Menschheit handeln.


Hier in Deutschland wird alles versucht…


Like

Ein wichtiges Thema auch bei Nachdenk-Info angekommen!


Aufarbeitung der verantwortlichen Beteiligten ist erforderlich, aber nicht eine Schein-Aufarbeitung. Erst hat Lauterbach eine Aufarbeitung abgelehnt, und dann, weil trotz der massenhaft geschwärzten Seiten, die Wahrheit über den gewaltigen Betrug und das Staatsverbrechen, nicht mehr zu verheimlichen ist, die Flucht nach vorne angetreten. Und dann natürlich diese Runde mit Leuten besetzen, die den Betrug weiter fortsetzen, vermute ich. Seine Aussagen deuten darauf hin.


Und unsäglich, wie die Verantwortlichen versuchen, sich herauszureden!


https://tkp.at/2024/04/06/wusste-man-es-2020-nicht-besser-oder-doch/

Fauci wusste, daß diese "Viren" (wenns die überhaupt gibt und es ganz was anderes war) durch Impfungen überhaupt nicht bekämpft werden können!

Selbst die größtenteils geschwärzten RKI-Akten offenbaren, daß man über Nutzlosigkeit sogar Schädlichkeit der Masken wusste! Auch dass die Einstellung…


Like
Iris
Iris
May 10
Replying to

Schon Anfang 2020 wußte man , daß der Virus nicht gefährlicher als die Grippe Viren sind .

Trotzdem wurde eine Pandemie ausgerufen und alle Menschen in Angst und Schrecken versetzt .

Dazu wurde auf die Schnelle ein Impfstoff entwickelt , der nicht wie normalerweise bei Impfungen einmal und eine Auffrischung nach einem Jahr , mehrfach zu wiederholen war , in kurzen Abständen .

Warum hat man die Bevölkerung so schikaniert , mit Verboten , die nichts mehr mit Ansteckungsgefahr zu tun haben , wie im Winter Schlittenbahnen zu sperren , oder Menschen am sitzen auf einer Parkbank zu hindern usw.

Im Restaurant durfte die Maske zum

Essen entfernt werden ! Wo war der Virus in dieser Zeit ?

Oder im…

Like
bottom of page