top of page

In was für einer Zeit leben wir?




Liebe Freunde und Zeitgenossen, in was für einer Zeit leben wir?

Was früher schlecht war ist heute gut du was früher gut war wird heute verteufelt. Ein Verteidigungsminister mit Hängebacken spricht davon, dass wir kriegstüchtig werden müssen.

Früher hieß es, Christen müssen Friedenstüchtig, im christlichen Sinne also Friedensstifter sein.

 

Und heute, diverse Politiker, die ungefähr so kriegstüchtig sind, wie ein kaputter Putzeimer können keinen Satz mehr sprechen, ohne die Worte Waffen und Panzer zu benutzen.

 

Aber niemand spricht mehr von Frieden, von Verhandlungen oder von Diplomatie. Im Gegenteil, Jeder, der diese Worte in den Mund nimmt, und für Frieden eintritt, wird aufs Übelste beschimpft und für völlig geisteskrank erklären. Unsere Regierungsampel flackert im Mündungsfeuer von schweren Waffen, und jeder Eumel ist plötzlich ein Militärexperte und gibt strategische Tipps vom weichen Sofa aus.

107 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 Comments


Die Konfrontation mit Russland steuert unerbittlich dem Höhepunkt eines atomaren Einsatzes zu....

Ein vom russischen Geheimdienst erfolgter Mitschnitt von hohen Bundeswehr-Militärs, in welchen diese einen Angriff mit Thaurus-Raketen gegen die Krimbrücke diskutieren- ohne daß die Beteiliigung Deutschlands dabei heraus kommen soll.


Putin hat darauf hin ein Ultimatum an die Bundesregierung gestellt, bis zum 11.03. sich dazu zu äußern, ansonsten würde es Reaktionen Russlands auf das geben, was sie als einen Kriegsangriff des Westens einordnen....


Die Bundeswehr hat zugegeben,, daß die Aussagen authentisch sind und tatsächlich so erfolgten....


Dies ist gegen das Grundgesetz, welches Angriffskriege und damit auch Pläne für Angriffskriege gegen andere Nationen verbietet! Ursprünglich auch mit §88 des StgB strafbewehrt. Der Paragraph wurde aber unter Merkel abgeschafft..... Ich frage…


Like

In der NOZ heute 28.02.24 mal ein Kommentar, dem ich in der auch hier zur Sprache kommenden Angelegenheit voll zustimmen kann. Marcron hatte ja den Vorschlag gemacht, daß Bodentruppen zur Unterstützung des Krieges der Ukraine gegen Russland eingesetzt werden.


=================================================================================

Unfassbar: Präsident Emmanuel Macron überlegt, der Ukraine mit Bodentruppen gegen Putins Armee zur Hilfe zu eilen. So könnte auch Deutschland in einen Dritten Weltkrieg gerissen werden.


Allein der Gedanke ist ungeheuerlich, den Macron nach Abschluss einer Ukraine-Hilfskonferenz in Paris geäußert hat. Er will das Entsenden eigener Soldaten nicht ausschließen – gegen Russland, damit Putin nicht in der Ukraine gewinnt, tönt es aus Paris. Damit wäre Frankreich endgültig Kriegspartei – und somit auch Westeuropa. Da darf sich Deutschland nichts vormachen: Wenn Macron Truppen…


Like

Momentane Devise: "Frieden schaffen mit immer mehr Waffen" - Ganz anders wie früher in der deutschen Friedensbewegung..


Scholz bei einer Friedensdemo "Gefalllene Engel aus der Hölle!" - Wer bringt dem Kanzler Manieren bei?

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/gefallene-engel-aus-der-hoelle-wer-bringt-dem-kanzler-manieren-bei-li.380788


Die Forderung nach Friedensbemühungen und die Verurteilung des einseitigen Setzens auf den Sieg gegen Russland auf dem Schlachtfeld ist sicher richtig. Es ist doch ein Wahnsinnslauf in den der Westen und in Verbindung damit unsere jetzige Regierung eingetreten ist, welcher in einer Riesenkatastrophe (3. Weltkrieg, Atomkrieg) enden könnte!


Nur ich habe so meine Probleme mit der Aussage "Kriegstreiber Putin".

Russland stellt die Angelegenheit anders dar. Danach hat der Westen den Krieg begonnen mit der Unterstützung eines Putsches in der Ukraine und Gräueltaten auf dem Maidan un…


Like
bottom of page