top of page
  • AutorenbildJohann

Die neue „EIN-Welt-Religion“





Mit erschütternder Arroganz sagt die selbsternannte Elite des „WEF“ (World Economic Forum) Gott offen den Kampf an. Laut „WEF“ Guru „Yuval Noah Harai“ haben die Globallisten nun selbst „göttliche Kräfte der Schöpfung und der Zerstörung“ erlangt.

Hier einige Schlüsselaussagen der Figuren um das „WEF“, kurz zusammengefasst.


Gott ist tot, und Jesus ist ein Fake. Die WEF – Führung habe göttliche Kräfte erworben, um über die Menschen zu herrschen. Eine neue „EIN-Welt-Religion“ sei entstanden, und vereine die gesamte Menschheit zur Anbetung vor dem Altar der Wissenschaft, des Technokommunismus und der Eugenik.

Unter Eugenik wird die Lehre von der Verbesserung des biologischen Erbgutes der Menschheit verstanden. Eugenik kommt von „eugenes“, griechisch, was „von edler Abstammung oder Geburt“ bedeutet. Es setzt sich zusammen aus „EU“ für Gut und Genesis für Werden. Dem Begriffsverständnis nach zielt die Eugenik darauf ab, das Erbgut der Menschen zu verbessern.


Für bibelgläubig Menschen verfolgt Satan schon von Anbeginn der Schöpfung den Menschen nach seinen Plänen umzugestalten und zu beherrschen.

Da Gottes Handschrift in jeder Zelle des Menschen enthalten ist versucht er nun, nach dem alle anderen Versuche in der Vergangenheit gescheitert sind, diese Handschrift wieder einmal auszulöschen. Die DNA des Menschen besteht aus einer rechtsdrehenden 2-Strang DNA der Doppelhelix (von griech. Helix = Schnecke) Es handelt sich um zwei um einander verdrillte Einzelstränge, die durch Wasserstoffbrücken zwischen den Basen Adenin und Thymin bzw. Cytosin und Guanin mit einander verbunden sind.


Die mit dem neuen mRNA-Impfstoff Geimpften haben nach Ansicht vieler Wissenschaftler das Risiko dass ihr 2-Strang DNA, also ihr Erbgut verändert wird. Dieses Risiko wird von der Bundesregierung und natürlich auch den Impfstoffherstellern als unwahrscheinlich gesehen. Siehe Werbe-Video-Video Impfstoffhersteller

Es liegt als an dir wem du vertraust, dem Impfstoffhersteller oder den Warnungen der vielen unabhängigen Wissenschaftlern.


Durch die messenger-RNA-Impfung wird nach Aussage der Pharmaindustrie nur die die Information für die Herstellung einzelner Antigene übertragen. Das bedeutet einen massiven Eingriff in den Bauplan des Menschen, und die mit dem neuen mRNA-Impfstoff Geimpften leben mit dem Risiko einer Veränderung ihres Erbguts, ihre DNA.


Behauptet wirde, dass die mRNA und Lipid-Nanopartikel binnen Stunden oder Tagen aus dem Körper verschwinden – nachgewiesen werden sie allerdings sehr wohl noch nach Monaten.

Weiter wurde behauptet, die mRNA verändere unser Genom nicht, aber eine Studie der schwedischen Universität Lund beweist das Gegenteil.

Diese Studie von Markus Aldén et al von der Universität Lund in Malmö bestätigt eine unserer schlimmsten Befürchtungen. Das exogene genetische Material, dass das gefährliche Spike-Protein kodiert, wird in das menschliche Genom zurückgeschrieben. Die Folgen davon sind zum Beispiel die mögliche langfristige Produktion von krankheitsfördernden, tödlichen Spikes.

Die Langzeitfolgen sind nicht einmal annähernd abzuschätzen.

Viele befürchten, dass die Globalisten nun die Möglichkeit haben sie zu manipulieren. Ob diese Befürchtung berechtigt ist wird sich zeigen. Noch wird dies von der Mehrheit als “Verschwörungstheorie“ bezeichnet. Doch in den letzten 3 Jahren der Corona-Pandemie sind viele der sogenannten Verschwörungstheorien Wahrheit geworden.


Beängstigend für viele ist, wie die Globalisten anlässlich des 70. Thron-Jubiläum von Queen Elizabeth feierten. Im Juni 2022 entzündete sie symbolisch die Drei-Strang DNA, die zum Baum des Lebens führt. Eine Interessant Symbolik, denn der Baum des Lebens ist jedem Gottgläubigen aus der Bibel bekannt.


Satan, der in der Bibel auch als Widersacher Gottes bezeichnet wird, ist der Feind aller Rechtschaffenheit und derer, die Gott folgen möchten. Obwohl er, gemäß der Bibel ein Geistsohn Gottes war, trachtet er danach, die Menschen zu beherrschen oder, wenn ihm dies nicht gelingen sollte, zu vernichten.

Dieses Ziel verfolgte er gemäß dem 1. Buch Mose von Anfang an. Egal ob wir die Ereignisse aus dem 1. Buch Mose buchstäblich oder symbolisch verstehen, eines wird für Bibelgläubige deutlich, es geht um die Herrschaft über den Menschen und Satan war klar, wenn der Mensch erst einmal vom Baum des Lebens gegessen hat, wird er in Verbindung mit dem Schöpfer ewiges Leben haben.

Von Anfang bis Ende hat Satan Gottes Werk gestört und Ihm zuwidergehandelt. Nicht nur, dass er den Menschen bis zum heutigen Tag heimgesucht hat, sondern er will den Menschen auch voll und ganz aufzehren.


Es ist für einen modernen und aufgeklärten Menschen von heute schwer nachvollziehbar, dass es diesen Kampf tatsächlich gibt. Sie fragen sich vielleicht, wenn es einen Teufel gibt, warum ein Wesen wie Satan oder Luzifer (Lichtträger) glaubt, dass er den Kampf gegen Gott gewinnen kann. Sogar ein vollkommen eingeschränkter Verstand sollte erkennen, dass die Schöpfung sich keinesfalls gegen den Schöpfer stellen kann.

In der Auseinandersetzung zwischen Gott und dem Satan spielt gemäß dem Bibelbericht unter anderem die Entscheidungsfreiheit eine große Rolle, und gemäß 1. Mose standen 2 Bäume im Mittelpunkt des Geschehens. In 1. Mose 2:9 lesen wir:

„Viele prachtvolle Bäume ließ er im Garten wachsen. … In der Mitte des Gartens standen zwei Bäume: der Baum, dessen Frucht Leben schenkt, und der Baum, der Gut und Böse erkennen lässt.

In seiner Auflehnung gegen Gott trachtete Satan danach „die Selbständigkeit des Menschen zu missbrauchen“. Dem Sinn nach sagte er: Ich werde euch die Augen öffnen, ich werde die ganze Menschheit zum Leben führen und erlösen, darum gib mir die Ehre.“


Das Alte Testament berichtet von den Stammeltern Adam und Eva wie sie unschuldig im Paradies lebten, bis sie vom Baum der Erkenntnis aßen, und wegen ihres Ungehorsams und ihrer falschen Entscheidung schuldig aus dem Paradies vertrieben wurden. Sie hatten keine Gelegenheit mehr vom Baum des Lebens zu essen. Denn auf keinen Fall, so lesen wir in 1. Mose, durften sie noch von dem Baum des Lebens essen, dessen Frucht ewiges Leben schenkt.


Es ging also von Anfang an um Leben und Tot. Satans Ambition ist es, Gott zu ersetzen, er beansprucht Anbetung und Macht für sich. Deshalb verführte er die Menschen von Beginn an, eine verständliche Taktik. Er war der Überzeugung, die Menschen würden von nun an keine Möglichkeit haben ewiges Leben zu erlangen.


Doch er hatte sich getäuscht, denn Gott hat durch seinen Sohn, Jesus Christus, einen Weg eröffnet, so die Botschaft der Bibel. Aber Satan gibt sein Ziel nicht auf, er versuchte auf eine andere Art und Weise, das Erbgut des Menschen zu manipulieren oder zu zerstören.


Die aktuelle Bestrebung der WEF – Führung, Gott als tot und Jesus als einen Fake zu erklären, und die satanische Behauptung, sie, die „WEF – Führung“ habe göttliche Kräfte erworben, kann sicherlich auch im Lichte der Bibel gesehen werden. Folgenden Ausführungen bieten uns eine biblische Sicht auf die aktuellen Ereignisse an.


Die biblische Sintflut-Geschichte und ihre Zielrichtung


Der Sintflut-Bericht der Bibel könnte auch in diesem Zusammenhang gesehen werde. Der Schöpfergott hatte die Welt erschaffen, aber der Mensch hat sich entschieden seine Freiheit zu nutzen selbst über Guten und Bösen zu urteilen. Gottes Beschluss die Menschheit durch eine „Sintflut“ zu vernichten hatte in erster Linie nichts mit der sündigen Menschheit zu tun, auch wenn der Begriff „Sintflut“ dies vermuten lässt.

Der Begriff Sint-flut meint eine große Flut (althochdeutsch – sint = groß). Das Wort hat mit Sünde nichts zu tun. Bei einer genaueren Betrachtung des biblischen Hintergrunds ist zu berücksichtigen, dass es um etwas Größeres ging. Dem Widersacher ging und geht es um die Veränderung der DNA des Menschen.

Die Bibel erklärt hierzu: „Als die Menschen immer zahlreicher wurden und sich auf der Erde ausbreiteten, sahen die (abgefallenen) Gottessöhne im Himmel, wie schön die Töchter der Menschen waren, und nahmen sich die zu Frauen, die ihnen gefielen“ so der Bericht in 1. Mose 6:2


Diese Söhne Gottes waren Geistwesen, und verließen „ihre Wohnstätte, nahmen Menschengestalt an und nahmen mit den Frauen Beziehungen auf. (Judas 6; 1. Mose 6:2).


Die Nachkommen dieser Beziehung waren riesenhafte und grausame übermenschliche Wesen, die zur Zeit Noahs von diesen bösen Engeln mit Frauen auf der Erde gezeugt wurden.

Diese Mischwesen, die aus dieser unnatürlichen Verbindung hervorgingen, waren keine normalen Menschen, sie waren riesenhafte, brutale Tyrannen und sie erfüllten die Welt mit Gewalt. Sie hinterließen eine Welt voller Gewalt und Angst.


Tatsächlich hätte es der Widersacher dadurch beinah geschafft die „DNA“ des Menschen zu zerstören, wenn nicht Noah und seine Familie von Gott als gerecht erfunden, die Flut überlebt hätten. Also auch dieser Plan Satans die Menschheit und die Schöpfung zu zerstören, schlug fehl.


Der Turmbau zu Babel


Ein weiteres Ereignis das man als Versuch Satans, die Menschheit von Gott zu trennen sehen kann, ist der Bibelbericht über den Turmbau zu Babel. Es war der Wille Gottes das die Menschheit sich über die gesamte Erde verbreiten sollte. Aber der Feind Gottes verleitetet die Menschen an einem Ort zu bleiben und einen Turm zu bauen der bis zum Himmel reicht. Damit wollten sie sich einen Namen machen.

Gottes Reaktion, er verwirrte ihre Sprache, sodass keiner mehr den anderen verstehen konnte. Und so hörten sie auf zu bauen und verstreuten sich über die ganze Erde. Daher wurde die Stadt Babel (griechisch: Babylon) genannt, was auf Hebräisch „Verwirrung“ oder „Zerstreuung“ heißt.


Die Menschen wollten Gott nahe zu sein, sicherlich ein edles Ziel, doch am Ende wollten sie Gott gleich werden. Ihr werdet sein wie Gott, so das Versprechen Satans. Es geht wie immer um den Wunsch der vom Satan verführten Menschheit nach Unabhängigkeit vom Schöpfer.

Diese Unabhängigkeit wollte sie durch den Turm bis zum Himmel erreichen. In 1. Mose 11: 6 lesen wir:

„Seht nur! Sie sind ein einziges Volk mit einer gemeinsamen Sprache. Was sie gerade tun, ist erst der Anfang, denn durch ihren vereinten Willen wird ihnen von jetzt an jedes Vorhaben gelingen, dazu darf es nicht kommen!“

Gott ist nicht gegen Einheit und Zusammenarbeit des Menschen, sondern gegen die Bemühungen des Menschen sich gegen Gott zu stellen und unabhängig von Gott zu leben, ein Bestreben das niemals erfolg haben kann. In dem Bericht über den Turmbau zu Babel wird das Bestreben der Menschheit sichtbar, eine einzige Sprache zu sprechen, um sich gegen Gottes Plan zu stellen.


Diese Bestrebungen finden sich heute unter dem Begriff „Globalisierung“. Eine einzige Sprache wäre sicherlich zum Segen der Menschheit, und die vielen Sprachen sind sicherlich als Ursache der Probleme der Menschheit zu sehen. Doch wir dürfen das Eingreifen Gottes nicht als Handlung eines neidischen und aggressiven Gottes deuten. Der Mensch hat die Möglichkeit Großes zu leisten. Gott hat ihm dazu die Sprache geschenkt.

Doch das Ziel Satans ist es die Menschen zu vereinen, sie zu beherrschen und von Gott zu trennen. Und dieses Ziel verfolgen auch heute die Globalisten.


Eine neue „EIN-Welt-Religion“ entsteht durch die Bestrebungen der Globallisten mit dem Ziel die gesamte Menschheit zur Anbetung vor dem Altar der Wissenschaft, sowohl der Klimawissenschaft, des Technokommunismus und der Eugenik.

Mit diesen Ausführungen möchte ich eine biblische Orientierung anbieten, um zu zeigen, dass viele biblischen Prophezeiungen und Ereignisse durchaus mit der heutigen Zeitgeschichte in Verbindung gebracht werden kann.


Ich bin mir dessen bewusst, dass die Corona-Krise viele Endzeitspezialisten auf den Plan gerufen hat. Ich möchte deshalb nicht noch einer weiteren „Verschwörungstheorie das Fass aufmachen, aber das Ziel der Globalisten, den Plan Satans zu vollenden, ist offensichtlich.











484 Ansichten10 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

10 comentários


José
José
19 de jan. de 2023

Ich zerbreche mir nicht den Kopf, was dort im WEF gesagt wird! Als Christ kennen wir der zukünftigen Hergang. Habt vertrauen in Jesu Worte, alles andere sind nur Manipulationen und Hirnwäsche für dumme Menschen. Die können sagen und planen was sie wollen. Einfach nicht dran glauben und sich nicht einlullen lassen.

Dieses Thema über WEF und seine Mitstreiter ist purer Müll für mich.


Lieben Gruss

José

Curtir
EternelyTruth
EternelyTruth
20 de jan. de 2023
Respondendo a

Es ist Deine Sache, Dir "nicht den Kopf darüber zu zerbrechen, was Gott sagt". Wie gut für Dich. Aber Du kannst Dich nicht als Musterbeispiel hinstellen.


Es gibt neben dem Teufel, dem ersten und den Anfang der Verführer und falschen Propheten auch noch in der Folge weitere Verführer und falsche Verführer, die ihm in der Geisteshaltung folgen und von ihm auch aktuell gebrauchct werden!


Und deswegen ist es gut, wenn immer wieder mutige Menschen aufstehen, die darauf hinweisen, wo und wiei und durch wen wir aktuell verführt werden.


Natürlich folgen diese neuzeitlichen Verführer dem Muster, welches der erste Verführer hinterlassen hat. Seine Verführung wird natürlich in positivem Licht "geframded". Die Menschen würden etwas Gutes erlangen, sein wie Gott....


Und viele…


Curtir

Horst der Alte
Horst der Alte
18 de jan. de 2023

Hier wird geschrieben "das Ziel Satans ist es, die Menschen zu vereinen..und von Gott zu trennen..durch die Anbetung der Wissenschaft, der Klimawissenschaft (wieso extra ?)..des Technokommiunismus......

Offensichtlich ist im Gegenteil das erreichte Ziel einer welch immer gearteten Macht oder das Ergebnis der Eigenschaft des Menschen eine Entzweiung und ein Kampf jeder gegen jeden, um Macht, und um Geld. Von der Keule zum Panzer, nichts hat sich geändert. Um seines Vorteiles willen schlägt der Mensch auch heute einen anderen tot wie in der Steinzeit. Steiterei und Krieg ohne Ende, Um nichts andres geht es der Menschheit, und alle anderen hier erwähnten angeblichen Pläne einer Weltverschwörung und Einflussnahme mit Impfstoffen (mal wieder) oder Chip-Einpflanzung usw. usw. sind doch Hirngespinste. Die Einflussnahme auf…

Curtir
Respondendo a

Verläßlich ist nur eines, dass wir dem NEUSPRECH der Informationsmedien ausgesetzt sind. Dahinter stehen Motive die einer Machtelite dienen, denen es im wahrsten Sinne des Wortes um Macht und Führungsanspruch geht.

Curtir

"Er sprach so: Das vierte Tier: Ein viertes Königreich wird auf der Erde sein, das von allen Königreichen verschieden sein wird; und es wird die ganze Erde verzehren und sie zertreten und sie zermalmen." Daniel 7:23

Curtir

EternelyTruth
EternelyTruth
18 de jan. de 2023

Was uns Klaus Schwab und seine Mitarbeiter so als kommenden "Fortschritt" anpreisen, ist bei näherer Betrachtung ein Horror! Transhumanimus, Cyborgs, Mischwesen aus Fleisch und Computertechnik. Eingriff in die von Gott geschaffene Schöpfung, in das "Buch Gottes" ,in welchem alle Teile eingeschrieben sind (Psalm 139). Das steckt hinter den blumigen Worten eines Klaus Schwab, welche die WTG wohlfeil weiter verbreitet " „Die Pandemie … stellt ein seltenes, aber enges Zeitfenster zum Umdenken, Neuerfinden und Neustarten unserer Welt dar.“


"Eingriff in die Gene", dazu fiel mir das ein, was in Verbindung mit der Begründung der weltweiten Flug der Tage Noas von Gott selbst gegeben wurde:

"Alles Fleisch hat sich verderbt". Und es gibt Hinweise darauf, daß dies mehr als sittliche Verderbnis war.…


Curtir

EternelyTruth
EternelyTruth
18 de jan. de 2023

Es ist schon erschreckend, wohin der Hochmut gewisser "ferngesteuerter" Menschen inzwischen geführt hat. Die Schöpfung erhebt sich gegen Gott, jedenfalls ein Teil davon, die meint diese Macht zu haben.


"Neuralink" heisst das Stichwort. Und damit kann der Mensch zum ferngesteuerten und auslesbaraen Zomby werden. Natürlich wird das Böse wiedermal als gut - also als "Fortschritt" - verkauft!.


"Ferngesteuert" konnten die Menschen auch schon in früheren Zeiten sein, z.B. in dem sie von Dämonen besessen waren und Opfer für deren Wirken. Bedauernswerte Geschöpfe. Auch zur Zeit Jesu gab es solche von Dämonen besessenen Menschen. Ich habe den Eindruck, daß diejenigen die diese widergöttlichen und widermenschlichen Ideen verbreiten auch von Dämonen besessen sind, Werkzeuge in deren Händen.


Das wäre doch mal ein…


Curtir
Respondendo a

Ja, es wird interessant wie sich die ZJ dazu positionieren werden. Da sie im Grunde schon bei den Themen Klima und Corona versagt haben und mit dem Mainstream schwimmen, kann man durchaus annehmen, dass sie auch hier die Zeichen der Zeit nicht erkennen.

Curtir
bottom of page