top of page
  • AutorenbildJohann

20 Millionen Ungeimpfte wurden ausgegrenzt!



20 Millionen Menschen in Deutschland die sich nicht gegen Covid Impfen lassen haben.

Millionen Menschen die aus der Gesellschaft ausgegrenzt worden sind, denen man den Tot gewünscht hat.

Millionen Menschen die man denzuiert, Stigmatisiert und diskriminiert hat und trotzdem standhaft geblieben sind.

Millionen Menschen die sich nicht durch Polizeigewalt einschüchtern lassen haben.

Millionen Menschen die nicht durch Androhung des Jobverlustes nachgegeben haben.

Millionen Menschen die nicht auf Propaganda hereingefallen sind. Millionen Menschen die nicht auf eine Fake Pandemie hereingefallen sind und sich einen Impfstoff spritzen lassen haben der Menschen tötet und ihr Immunsystem zerstört.

Millionen Menschen die stärker geworden sind und jetzt sagen können ich habe nicht mitgemacht.

Millionen Menschen die für die Einhaltung der Grundrechte Kämpen. Millionen Die für Friede, Freiheit, Demokratie, Souveränität und gegen die Diktatur einstehen.

20 Millionen Menschen können Stolz auf sich sein.

122 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 comentarios


Seit der Pandemie hat sich etwas bei mir geändert. Ich bin kein Teil der Gesellschaft mehr, ich beteilige mich an keinem sozialen Projekt mehr, noch spende ich etwas.


Bekannte, die mich, ohne daß ich missionierte, als extrem, rechtsextrem oder egoistisch bezeichneten, weil ich mich nicht gegen Corona habe impfen lassen, habe ich den Stuhl vor die Türe gesetzt.

Ich möchte sie nicht um mich haben.


Verzeihen fordern immer die Täter, die sich auch hier ohne Einsicht aufplustern. Ich verzeihe nicht, da sich niemand für die Isolation und die Diffamierungen bei mir entschuldigt hat. In der Zeit wurde ich seelisch autark, stehe zu mir, weiß, wer ich bin und gebe rein gar nichts auf andere.


Nach meinem Austritt aus den Zeugen…


Me gusta

EternelyTruth
EternelyTruth
01 feb 2023

Die Wahrheit kämift sich ans Licht, wie der Löwenzahn durch den Asphalt....


Ob das nun auch bei der WTG ankommt und die Buße "in Sack und Asche tun", weil sie andere Meinungen, als die regierungsamtliche, nicht zugelassen haben?


Ist es nun immer noch "meine private Meinung", wie der Koordinator meiner Versammlung , der stramm eregeben dem "Sklaven ist, mir gegenüber sich äußerte?


Die Sache muß aber nach der Klar- und Blosstgellung auch aufgearbeitet und die Verantwolrtlichen der gerechten Strafe zugeführt werden, als Warnung für jetzige künftige Zeiten und jetzt und künftige Regierungen!


Ihr Handeln bisher fiel entweder unter Vorsatz oder unter grobe Fahrlässigkeit, beides strafbewehrt. Sie haben die Folgen gewusst oder hätten sie wissen können bei angemessener Sorgfalt und indem…

Me gusta
bottom of page